Video: Silja Hänggi

Video
So heftig wütete das Unwetter in Luzern und Zug

Hagel, Starkregen und Sturmböen fegten am Montag über das Mittelland. Besonders betroffen waren die Kantone Zug und Luzern. Strassen standen wegen Hagel unter Wasser.

Chiara Z'Graggen
Drucken
Teilen

Inhaltsverzeichnis

Zug

Auf der Strasse beim Kolinplatz in Zug lag sehr viel Wasser:

Video: Leserreporter PilatusToday

Weiss übersät war der Bahnhof Zug:

Eine Unterführung in der Stadt Zug:

Leserbild

Weitere Bilder:

Zug
36 Bilder
Am Strand in Oberwil hat es den besten Baum entwurzelt. Die Trauer um dieses Prachtexemplar ist auf Facebook gross.
So haben Sie den Bahnhof Zug sicher noch nie gesehen: Alles ist voller Hagel.
In der Eingangshalle des Bahnhofs Zug gab es eine Menge Hagel.
Eiszeit im Bahnhof Zug – und Hagel mitten im Sommer am längsten Tag des Jahres.
Hagel-Schaufeln im Bahnhof Zug.
Der Hagel hat es bis ins Innere des Bahnhofs Zug geschafft.
Auch vor den Liften im Bahnhof Zug haben die weissen Körner keinen Halt gemacht.
Und vor dem Bahnhof in Zug warten die Pendler auf die Bahnersatzbusse.
Die Chamerstrasse in Zug ist abgesperrt.
Gisikon
Gisikon
Hagel in Doppleschwand. Es kam so viel, dass man ihn mit der Schneeschaufel von der Strasse entfernen musste.
Doppleschwand
Dierikon
Dierikon
Gisikon
Hagelkörner in Menzingen im Kanton Zug.
Im Luzerner Hirtenhofquartier sind Bäume umgestürzt.
Im Luzerner Hirtenhofquartier sind Bäume umgestürzt.
Im Luzerner Hirtenhofquartier sind Bäume umgestürzt.
Sihlbrugg
Sihlbrugg
Stadt Zug beim Letzi
Rotkreuz
Ein zerstörtes Feld bei Rotkreuz
Autobahneinfahrt bei Rotkreuz
Weisse Felder bei Root
Generalguisan-Strasse-Zug
Rothenburg
Zug
Für diesen Pool in Rotkreuz kam jede Hilfe zu spät.
Von dieser Pfefferminze war nicht mehr viel übrig nach dem Unwetter.
Hagelköner in Ebikon im Kanton Luzern.
Hagelkörner in Meggen.
St. Niklausen

Zug

Leserreporter

Auch das Gebiet etwas weiter weg vom Stadtkern wurde nicht verschont: Innerhalb von knapp zehn Minuten füllte sich die General Guisan Strasse in Zug mit Wasser.

Ein Kanu-Fahrer unterwegs in der Stadt Zug:

Luzern

Doch nicht nur Zug, sondern auch Luzern war stark betroffen vom Unwetter. Zum Beispiel in Emmenbrücke mehrten sich die Wassermassen innert kürzester Zeit:

Leservideo: PilatusToday

Auch Buchrain wurde nicht verschont, wie dieses Video zeigt.

Nidwalden

Das Gewitter hat auch Dallenwil nicht verschont.

Leservideo

Aktuelle Nachrichten