Polizeieinsatz
Suchaktion bei der Rigi – Gibt es einen Zusammenhang mit dem Vermissten aus Baar?

Die Kantonspolizei Schwyz hat am Freitagmorgen im Rigi-Gebiet mit einer gross angelegten Suche begonnen. Steht die Aktion im Zusammenhang mit einem vermissten 39-Jährigen?

Drucken
Teilen
Die Polizei macht sich im Kaltbach bereit für den nächsten Suchflug.

Die Polizei macht sich im Kaltbach bereit für den nächsten Suchflug.

Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz
(jb)

Der «Bote der Urschweiz» berichtet über eine terrestrische Suche, unterstützt durch einen Polizeihelikopter und Spezialisten der Alpinen Rettung Schweiz, im Gebiet Rigi Hochflue, welche am Freitagmorgen begonnen hat. Bis am Mittag ist der Helikopter zu mehreren Flügen gestartet – die Suche im Gelände und aus der Luft dauert vorerst an.

Die Suche könnte in Verbindung mit einem Zuger Vermisstenfall stehen: Seit Montagvormittag wird in Baar ein 39-jähriger polnischer Berggänger vermisst, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden diese Woche meldeten. Der etwa 1.80 grosse Vermisste von mittlerer Statur und kurzen dunklen Haaren unternimmt gerne Berg- und Skitouren. Die Zuger Polizei schrieb: «Es besteht daher die Möglichkeit, dass sich der polnische Staatsbürger in den Bergen aufhält.» Er besitzt einen blauen Kletterhelm und dürfte diesen bei sich haben. Der Vermisste spricht polnisch und englisch. Der Vermisste hätte am Montagmorgen um 10 Uhr an einem geschäftlichen Online-Meeting teilnehmen sollen. Seither fehlt von ihm jede Spur. Hinweise zum Verbleib des Vermissten sollen an die Zuger Polizei (041 728 41 41) gehen.

Die Kantonspolizei Schwyz hat ausser der Bestätigung des Einsatzes keine Angaben zum Vermisstenfall gemacht.

Aktuelle Nachrichten