Energie

Zu kostspielig: Alstom kippt Solartempel in Birr

Grösstes Sonnenkraftwerk wird nun doch nicht gebaut

Grösstes Sonnenkraftwerk wird nun doch nicht gebaut

Die Alstom (Schweiz) AG hat das Bauprojekt für das grösste Sonnenkraftwerk der Schweiz im aargauischen Birr eingefroren. Grund für den Stopp sind Mehrkosten in zweistelliger Millionenhöhe, die in der Detailplanung aufgetaucht sind. Begraben ist das Projekt jedoch nicht.

Die Alstom bedauere den Baustopp ausserordentlich, sagte Daniel Schmid, Sprecher der Alstom (Schweiz) AG, auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA. Das Projekt sei jedoch "auf keinen Fall gestorben, sondern nur aufgeschoben".

Mehrkosten in zweistelliger Millionenhöhe haben die Alstom dazu bewogen, das Projekt zu stoppen. Die Alstom sei bisher davon ausgegangen, dass das Kraftwerk auf dem bestehenden Dach der Produktionshalle erstellt werden könne, hielt Schmid fest.

Bei der Detailplanung habe sich herausgestellt, dass das Dach der über 50 Jahre alten Produktionshalle renoviert werden müsse. Grund für die Mehrkosten sind gemäss Schmid in erster Linie die Isolation der Halle und der Umweltschutz.

Das Sonnenkraftwerk werde neu beurteilt, wenn die Renovation der Produktionshalle in Angriff genommen werde. Das sei "in den kommenden Jahren" der Fall.

Die Partner aus der Strombranche bedauern den Entscheid der Alstom, haben aber zugleich Verständnis für die Entscheidungsgrundlage. Für den Bau und den Betrieb des Sonnenkraftwerks wäre die Sol-E Suisse AG, eine Tochtergesellschaft der Bernischen Kraftwerke (BKW) FMB Energie AG, verantwortlich gewesen.

Man hoffe darauf, dass das Projekt in einigen Jahren wieder aufgenommen werde, wie Sebastian Vogler, Mediensprecher der sol-E Suisse AG, auf Anfrage sagte. Der Zeitpunkt sei jedoch völlig offen.

Die Idee für das Kraftwerk hatte Alstom. Auf dem sonnenexponierten Sheddach der Fabrikhalle hätten Solarpanels mit einer Gesamtfläche von 21'000 Quadratmetern installiert werden sollen. Dies entspricht einer Fläche von rund drei Fussballfeldern.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1