Streik

Zahlreiche Flugausfälle bei Easyjet in Frankreich wegen Streik

Bleiben in Frankreich am Boden: Easyjet-Flugzeuge (Archiv)

Bleiben in Frankreich am Boden: Easyjet-Flugzeuge (Archiv)

Reisende der britischen Billigfluglinie Easyjet müssen sich am Mittwoch und Donnerstag in Frankreich erneut auf zahlreiche Flugausfälle einstellen. Wegen eines Streiks der Flugbegleiter strich das Unternehmen über Silvester bis zu 30 Prozent der Flüge.

Am Mittwoch würden 70 und am Donnerstag 68 Flüge annulliert, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. 166 und 192 Verbindungen würden an diesen Tagen jedoch gewährleistet. Die Gewerkschaften SNPNC-FO und Unac hatten bereits an den Weihnachtstagen einen Streik organisiert.

Der Arbeitskampf richtet sich insbesondere gegen die häufigen Änderungen bei den Dienstplänen und die Kürzung der Bonuszahlung bei Easyjet. Das Unternehmen will dieses Jahr ein Viertel weniger Bonus zahlen, weil die Passagiere mit dem Service unzufrieden waren.

Eine neue Verhandlungsrunde zwischen Gewerkschaften und Unternehmensleitung am Dienstag brachte keine Lösung. Der Streik wird vor allem die Pariser Flughäfen Roissy Charles-de-Gaulle und Orly sowie Lyon und Nizza betreffen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1