Arbeitsmarkt

Zahl der Stellenanzeigen im Internet steigt wieder

Stellensuche im Internet (Archiv)

Stellensuche im Internet (Archiv)

Nachdem die Zahl der auf dem Internet angebotenen Stellen seit Sommer 2008 stetig rückläufig war, ist im Oktober das Stellenangebot erstmals wieder gewachsen. Deutlich mehr freie Stellen konnten die Arbeitnehmer insbesondere bei den Stellenbörsen finden.

Die Zahl der direkt auf den Homepages der Unternehmen angebotenen Stellen stieg dagegen nur leicht, wie der vierteljährlich erhobene Jobpilot-Index des Internetstellenvermittlers Monster und der Fachhochschule Nordwestschweiz zeigt.

Der Jobpilot-Index stieg im Vergleich zum Juli um 5 auf 148 Punkte, wobei der Unterindex für Internetstellenbörsen um 8 auf 138 Punkte zulegte und jener für die unternehmenseigenen Rekrutierungsseiten um 1 Punkt auf 169. Dies sei ein "klares Signal für einen Aufwärtstrend", wurde Monster-Länderchef Falk von Westarp in einem am Donnerstag verschickten Communiqué zitiert.

Stark gestiegen ist gemäss Index die Zahl der ausgeschriebenen Stellen für Berufe in Verkehr, Lager und Sicherheit sowie für Berufe im Personal- und Weiterbildungsbereich. Deutlich weniger Stellen wurden dagegen für Juristen und Berater sowie im Finanz- und Rechnungswesen gezählt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1