"Ich werde zur Verfügung stehen", sagte er vor den Medien. Er habe die Mitgliedstaaten der Welthandelsorganisation (WTO) darüber informiert. Unterstützt wird er von der brasilianischen Regierung.

Offiziell einreichen wird er seine Kandidatur mit Beginn des Bewerbungsverfahrens. Dieses dürfte an der nächsten Generalversammlung im Oktober anlaufen und bis Ende Jahr dauern.

Der Brasilianer hatte sein Amt im September 2013 aufgenommen, für eine Amtszeit von vier Jahren. Die nächste WTO-Ministerkonferenz ist für Ende 2017 vorgesehen.