Während Jahren hatte Roger «National» Federer für die Nationale Suisse geworben. Als im vergangenen Sommer die Übernahme durch Helvetia bekannt wurde, stellte man sich bald die Frage: Was läuft mit Roger?

Mit ihm und seinem Management hätten «Gespräche über sein mögliches Engagement für Helvetia stattgefunden», sagte Helvetia-Sprecher Martin Nellen zur «Nordwestschweiz».

«Roger Federer steht einem Einsatz für Helvetia bis Anfang 2017 grundsätzlich positiv gegenüber. Wir klären derzeit seine Rolle im Rahmen der bestehenden Sportsponsoring-Aktivitäten von Helvetia, die insbesondere von unserem Engagement im Skisport geprägt sind. Dabei diskutieren wir seinen Einsatz vor allem mit Fokus auf seine Präsenz an Veranstaltungen.»

Die Frage nach dem finanziellen Betreffnis liess der Sprecher offen. «Über Details von Sponsoringverträgen und Kosten informieren wir grundsätzlich nicht.» (STS)