Medien

Werbeaufschwung bringt Bertelsmann wieder in schwarze Zahlen

Kosten um eine Milliarde Euro gedrückt: Medienkonzern Bertelsmann (Archiv)

Kosten um eine Milliarde Euro gedrückt: Medienkonzern Bertelsmann (Archiv)

Europas grösster Medienkonzern Bertelsmann erholt sich von der Werbekrise. Der Gewinn stieg in den ersten drei Monaten auf 45 Mio. Euro. Wegen der weltweiten Rezession hatte Bertelsmann vor einem Jahr noch 78 Mio. Euro Quartalsverlust gemacht.

Daraufhin hatte Konzernchef Hartmut Ostrowski das grösste Sparprogramm der Firmengeschichte eingeleitet. 2009 hatte Bertelsmann die Kosten um eine Milliarde Euro gedrückt.

Jetzt profitiere das Unternehmen von "der Belebung der Werbemärkte sowie der fortgesetzten Kostendisziplin", sagte Ostrowski laut der Mitteilung.

Der Umsatz legte um 2,7 Prozent auf 3,62 Mrd. Euro zu. Die Mitarbeiterzahl sank um rund 1300 Menschen auf nunmehr 101'690 Beschäftigte.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1