Tourismus

Weltgrösste Reisemesse in Berlin verzeichnet Besucherplus

Tänzer präsentieren sich am Stand von Taiwan in Berlin

Tänzer präsentieren sich am Stand von Taiwan in Berlin

Die Reisebranche geht mit Rückenwind in die neue Saison. Rund 180'000 Besucher bescherten der weltgrössten Reisemesse ITB in Berlin statt des befürchteten Rückgangs ein leichtes Plus. Aufträge mit einem Volumen von sechs Milliarden Euro wurde nach Angaben des Deutschen Reiseverbandes angestossen.

Im Vorjahr hatten knapp 179'000 Menschen die ITB besucht. In diesem Jahr präsentierte die Rekordzahl von 11'127 Ausstellern ihre Angebote. Wie im Vorjahr kamen nach den vorläufigen Angaben der Messegesellschaft rund 111'000 Fachbesucher, darunter deutlich mehr aus Asien. Zudem wurden mehr als 68'000 Privatbesucher gezählt.

Experten erwarten, dass sich die Touristenströme immer stärker in den fernen Osten verlagern. Die Region Asien/Pazifik hatte schon im zweiten Halbjahr 2009 wieder um drei Prozent zugelegt. Weltweit dürfte der Tourismus schneller wieder zulegen als in Mitteleuropa. Die Vereinten Nationen rechnen in diesem Jahr mit drei bis vier Prozent Wachstum.

Ein Erfolg war die Messe für das Partnerland Türkei. Der Generalsekretär der Welttourismusorganisation UNWTO, Taleb Rifai, sagte, die Tourismusindustrie habe ihre Innovations- und Durchhaltekraft aufgezeigt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1