Detailhandel

Wegen Preiserhöhungen: Jetzt boykottiert auch die Migros Mars-Produkte

In der Migros könnte es bei den Süsswaren zu Lücken im Regal kommen.

In der Migros könnte es bei den Süsswaren zu Lücken im Regal kommen.

In den Migros-Regalen dürfte es in der Süsswarenabteilung bald zu Lücken kommen. Denn der orange Riese boykottiert ab heute Mittwoch Produkte des US-Konzerns, nachdem dieser Preiserhöhungen von über zehn Prozent angekündigt hat, wie der Blick schreibt.

Aus «nicht nachvollziehbaren Gründen» habe Mars «aggressiv und nicht verhandelbar» die Preise erhöht, erklärt Migros sein Vorgehen. So wolle man verhindern, dass die höheren Preise auf die Kunden abgewälzt werden.

Betroffen vom Boykott seien insgesamt 10 Produkte, darunter Snickers, Twix oder M&Ms, aber auch Tierfutter der Marke Dreamies. Per sofort werden gemäss «Blick» die betroffenen Produkte in der Migros mit 50 Prozent Rabatt angeboten.

Im Januar boykottierte bereits Coop den US-Konzern, der letzte Woche aufgehoben wurde. Es sei «eine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung gefunden» worden, hiess es von Seiten Coop. (meg)

Meistgesehen

Artboard 1