Wirtschaft

Wegen Coronakrise: Von Roll schliesst zwei Werke in Frankreich – 150 Mitarbeitende betroffen

Die Schweizer Von-Roll-Unternehmensgruppe will zwei unrentable Industriewerke in Frankreich schliessen. (Symbolbild)

Die Schweizer Von-Roll-Unternehmensgruppe will zwei unrentable Industriewerke in Frankreich schliessen. (Symbolbild)

Das Schweizer Industrieunternehmen Von Roll schliesst zwei von vier Werken in Frankreich weil diese seit Jahren millionenteure Verluste verursachten. Betroffen von der Schliessung sind rund 150 Mitarbeitende.

(sat) Wie die Von Roll Holding AG am Dienstag in einer Mitteilung schreibt, ist die Schliessung eine Folge der Coronakrise. Die Unternehmensgruppe wolle die personellen und finanziellen Ressourcen «noch stärker auf die besonders zukunftsträchtigen Geschäftsfelder» konzentrieren. Konkret geschlossen werden sollen zwei Produktionsstandorte in Delle, nämlich die Tochtergesellschaften Delle Fil SAS und Von Roll Isola France SA. In diesen beiden Betrieben werden laut Mitteilung Draht- und Composite-Produkte hergestellt. Da in Europa in diesen Bereichen jedoch seit Jahren Überkapazitäten bestehen, hätten die Gesellschaften zuletzt im Schnitt Verluste von vier Millionen Franken pro Jahr verursacht.

Ein Antrag auf Eröffnung eines gerichtlichen Sanierungsverfahrens nach französischem Recht ist laut Von Roll am Dienstag eingereicht worden. Nicht betroffen von dem Schliessungsentscheid sind laut Mitteilung die beiden Von-Roll-Werke in Meyzieu und Valdoie sowie die restlichen zehn Produktionsstandorte der Von Roll Gruppe weltweit. Laut eigenen Angaben ist der Von-Roll-Konzern auch in Coronazeiten «solide finanziert» und verfügt über genügend «liquide Mittel», um die verbleibenden zwölf Standorte weltweit sowie neue Geschäftsfelder gezielt auszubauen.

Meistgesehen

Artboard 1