• Markstimmung: SMI unter der 8780er Marke (Aktuell: 8759) - Wall Street: US-Wertschriftenmärkte: +1.31% -- Möglichkeit von zwei Zinserhöhungen im 2018 -- Gold unter der Marke von 1‘300 US-$ pro Unze (Aktuell: 1‘259)! Öl schwingt sich nach oben (74.26 US-$) –  Bitcoin wieder über 6000 US-$ (6644 US-$).
  • Firma: Die Vontobel Holding AG (Börsensymbol: VONN SW) mit Sitz in Zürich ist die Dachgesellschaft der Vontobel Gruppe, einer weltweit orientierten Schweizer Bankengruppe für Vermögensverwaltung für private und institutionelle Anleger. Die 1924 gegründete Vontobel-Gruppe bietet ausgerichtete Finanzdienstleistungen auf Basis schweizerischer Privatbank-Tradition an. Deutsche Standorte befinden sich in Hamburg, München, Köln und Frankfurt. Die Markenstruktur von Vontobel ist klar gegliedert. Auf der Unternehmensebene tritt die Bank als Vontobel-Gruppe mit den drei Geschäftsfeldern Private Banking, Investment Banking und Asset Management auf. Eine Ebene darunter folgen die Bank Vontobel, Vontobel Financial Products, Harcourt Investment Consulting sowie Vontobel Swiss Wealth Advisors, die alle optisch an das Erscheinungsbild von Vontobel angelehnt sind. Im Bereich der strukturierten Produkte bietet die Bank Anlegern das Informationsportal derinet.com. Für maßgeschneiderte Lösungen steht instititutionellen Kunden in der Schweiz und in Deutschland die elektronische Vertriebsplattform deritrade zur Verfügung. (Quelle: www.finanzen.net)
  • Vontobel: neuer Kursrekord (Nachladen)
  • Anlagevorschlag: Heute ist wohl der letzte Tag, wo Sie noch zu einem vernünftigen Preis die Papiere der Vontobel Holding erstehen können. Seit dem Jahresanfang beträgt die Kursteigerung 19.75%, ohne die Dividendenausschüttung zu berücksichtigen. Auf den Termin2019 habe ich ein Kurs-/Gewinnverhältnis von 14.05 Punkten errechnet, womit wir noch einen Bewertungsabschlag gegenüber dem Branchenkonkurrenten Julius Bär vorfinden. Daher verstehen Sie wohl den Hintergrund, weshalb ich Feuer und Flamme für den Vier-Milliarden-Franken-Titel bin. Wichtig erscheint mir in diesem Zusammenhang, dass Sie die Dividende einbehalten und alle zwei Jahre neu reinvestieren. Das technische Kursbild der Aktie ist ausgezeichnet und bis in einem Jahr sollte der Wert über der Marke von 80 Franken (Aktuell: 73.75 Franken) sein. Lag der EBIT im 2016 bei 281 Millionen Franken, sollte dieser Wert laut meinen Berechnungen im 2020 schon 399 Millionen Franken betragem. Dies stellen extreme Steigerungsraten dar, welche wir sonst von Privatbanken nicht gewohnt sind. Auf dieses Datum erwarte ich eine Dividendenrendite von 3.75%. Hier sind Sie auch als konservativer Investor bestens aufgehoben.
  • Anlagestrategie: nachladen unter allen Marktumständen.
  • Fazit: ausgezeichnete Anlagerendite
  • Leserfragen: money@azmedien.ch