Den Männern wird laut Anklageschrift vorgeworfen, Teil einer fast zehn Jahre andauernden Verschwörung gewesen zu sein, bei der durch gezielte Manipulation von Emissionstests gegen US-Umweltgesetze verstossen und Betrug an Kunden begangen worden sei.

Der VW-Konzern hatte im September 2015 auf Druck der US-Behörden eingeräumt, mit Hilfe einer speziellen Software in grossem Stil bei der Messung von Abgaswerten getrickst zu haben. Weltweit sind Millionen Diesel-Fahrzeuge betroffen.