Rheinschifffahrt

Verkehr auf Basels Lebensader

Laden beim aktuell schönen Wetter erst recht zu einem Ausflug: die Basler Personenschiffe.

Verkehr auf Basels Lebensader

Laden beim aktuell schönen Wetter erst recht zu einem Ausflug: die Basler Personenschiffe.

Ab Karfreitag fahren die Basler Personenschiffe wieder auf dem Rhein - und laden beim schönen Wetter zum Ausflug.

Toprak Yerguz

Pünktlich mit dem frühlingshaften Wetter beginnt die Basler Personenschifffahrt (BPG) an Karfreitag wieder mit den Kursfahrten auf dem Rhein, wie Geschäftsführer Christian Vultier an einer Medienorientierung bekannt gab. Parallel dazu laufen weiterhin Charterfahrten, die Betriebe und Private buchen können, und Kreuzfahrten.
Bei den Kreuzfahrten erweitere man in diesem Jahr das bewährte Programm mit neuen Angeboten. «Wir bieten weiterhin den beliebten Captain's Dinner, die Pasta-Pasta-Fahrten oder die Happy Night an», sagte Vultier. Neu seien dafür «Viva Mexico», wobei sich die Gäste mit Fajitas verköstigen können, eine Adaption des Programms «Sexswisswell» der Künstlerin Rosetta Lopardo und verschiedene musikalische Darbietungen. Das Krimispektakel «Mord an Bord» kommt mit einer neuen Geschichte auf den Rhein zurück.

Vultier freute sich, für das vergangene Jahr zum zweiten Mal hintereinander schwarze Zahlen präsentieren zu können: «Unter dem Strich war es ein erfolgreiches Jahr 2008.» Erstmals seit den Neunzigerjahren übertraf die Zahl der Passagiere wieder knapp die 100 000-Marke.

Euro 08 war spürbar

Bei den Kurs- und Charterfahrten konnte die BPG zulegen, ein leichter Rückgang musste bei den Unterhaltungsfahrten verzeichnet werden. Einen grossen Anteil an diesen Veränderungen sah Vultier in der Euro 08: «Für drei Wochen gab es erhebliche Einschränkungen im Kursbetrieb, dafür nahm in dieser Zeit die Zahl der Charterfahrten zu.» Vor allem diesen Charterfahrten sei das gute Ergebnis für 2008 zu verdanken.

Die Wirtschaftskrise habe im 2008 noch keine Auswirkungen gezeigt. Vultier befürchtete allerdings, dass man das Budget 2009 nicht einhalten können werde: «Die ersten Monate des Jahres haben wir die Krise zu spüren bekommen.» Die Zahl der Charterfahrten sei im Vergleich zum letzten Jahr deutlich zurückgegangen. Diese Tendenz habe man auch während der Uhren- und Schmuckmesse beobachtet.

Gastronomie hat grossen Anteil

Einen grossen Anteil am gu-
ten Resultat des vergangenen Jahres hatte der Bereich der Gastronomie: Von den fast 5 Millionen Franken des Betriebsertrags wurden knapp 3 Millionen von der Gastronomie und nur knapp 2 Millionen von der Nautik erwirtschaftet. Das sei aber auch ein Kostenfaktor, gab Vultier zu bedenken: Die BPG müsse drei Küchenmannschaften (je eine pro Schiff) unterhalten. «Wir setzen viele Aushilfskräfte ein», erklärte er die Strategie der BPG, «dann haben wir nur Personalkosten, wenn wir auch Einnahmen generieren.»

Mit einer Plakat-Aktion will sich die BPG auf den Sommer hin wieder bei der Bevölkerung in Erinnerung rufen und soweit möglich an das gute Ergebnis des Vorjahres anknüpfen. Die in bläulichem Ton gehaltenen Plakate stehen unter dem Motto «Rheinromantik». Der Rhein werde für Werbeaktionen noch zu wenig genutzt, fand Vultier, vielleicht nicht ganz frei von eigenen Interessen: «Es ist eine Chance, die andere Städte am Rhein schon ergreifen.»

Meistgesehen

Artboard 1