Soziale Netzwerke

US-Regierung einigt sich mit Facebook im Datenschutz-Streit

Tafel beim Facebook-Hauptsitz im kalifornischen Menlo Park (Archiv)

Tafel beim Facebook-Hauptsitz im kalifornischen Menlo Park (Archiv)

Die Datenschutz-Einigung zwischen der US-Regierung und dem sozialen Netzwerk Facebook ist perfekt. Die Verbraucherschutzbehörde FTC stimmte am Freitag endgültig der Vereinbarung vom November vorigen Jahres zu.

Danach verpflichtet sich Facebook, die Zustimmung seiner Nutzer einzuholen, bevor der Umgang mit ihren persönlichen Daten geändert wird. Darüber hinaus unterwirft sich das börsennotierte Unternehmen mit weltweit mehr als 900 Millionen Nutzern für 20 Jahre einer unabhängigen Kontrolle. Die FTC hatte Facebook vorgeworfen, seine Nutzer beim Datenschutz in die Irre geführt zu haben.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1