Märkte

US-Börsen schliessen fest - Citigroup-Aktie gibt Auftrieb

Frohe Nachrichten an der Wall Street (Archiv)

Frohe Nachrichten an der Wall Street (Archiv)

Unterstützt von einer überraschend guten Quartalsbilanz der Grossbank Citigroup hat die Wall Street am Montag fest geschlossen. Zu den grössten Gewinnern zählten die Finanzwerte, die in der vergangenen Woche vom Hypothekenstreit belastet worden waren.

"Nun sieht es so aus, als ob die Sache nicht so wild ist", sagte Marc Pado von Cantor Fitzgerald in San Francisco. Nach dem Ende der Finanzkrise hatten Anleger neue Milliardenbelastungen für die Institute befürchtet.

Zuletzt hatten alle 50 Bundesstaaten Untersuchungen eingeleitet, weil die Banken bei massenhaften Zwangsversteigerungen unzureichend Einzelfälle geprüft haben sollen.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss zum Auftakt der neuen Woche 0,7 Prozent höher auf 11.143 Punkten. Im Handelsverlauf bewegte sich das Marktbarometer zwischen 11.054 und 11.159 Zählern. Der breiter gefasste S&P-500-Index erhöhte sich um ebenfalls 0,7 Prozent auf 1184 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq zog um 0,5 Prozent auf 2480 Stellen an.

Die Citigroup wies vor Börsenbeginn für das dritte Quartal einen Gewinn von 2,2 Milliarden Dollar oder sieben Cent je Aktie aus - ein Cent mehr als von Analysten erwartet. Ihre Einnahmen bezifferte das Institut auf 20,7 Milliarden Dollar, was leicht unter den Prognosen lag. Citigroup-Papiere legten 5,6 Prozent zu.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1