Paketdienste

UPS kauft niederländische TNT Express für 5,2 Mrd Euro

UPS ist der grösste Paketdienst der Welt

UPS ist der grösste Paketdienst der Welt

Der US-Paketdienst UPS übernimmt für 5,2 Mrd. Euro den niederländischen Rivalen TNT Express. Vorstand und Aufsichtsrat von TNT Express sowie die niederländische Post als grösster Anteilseigner unterstützen die aufgestockte Offerte von UPS, wie TNT Express am Montag mitteilte.

Nach Angaben beider Firmen beinhaltet das Angebot einen Aufschlag von 53,7 Prozent im Vergleich zum TNT-Express-Aktienkurs vom 16. Februar. Einen Tag später hatten die zwei Konzerne ihre Übernahmegespräche bekanntgegeben.

UPS will den TNT-Express-Aktionären nun 9,50 Euro je Anteilsschein zahlen. Eine erste Offerte über 9,00 Euro hatte das niederländische Unternehmen zurückgewiesen.

Seit langem ein Auge auf TNT geworfen

UPS ist der weltgrösste Paketdienst und hatte bereits seit langem ein Auge auf die weltweit 77'000 Angestellte zählende TNT geworfen. Mit der Übernahme will der US-Konzern in Europa expandieren. Neben den Niederlanden hat er vor allem Grossbritannien, Frankreich und Deutschland im Blick.

TNT Express war Mitte 2011 vom Briefgeschäft der niederländischen Post abgespalten worden. Mit einem Marktanteil von 18 Prozent ist TNT in Europa führend vor DHL, der Tochter der Deutschen Post, die auf 15 Prozent kommt.

Grösste Übernahme in der UPS-Geschichte

Die TNT-Aktionäre müssen der Fusion noch zustimmen. Ausserdem warten wettbewerbsrechtliche Prüfungen. Geht der Deal jedoch wie geplant über die Bühne, wäre dies die grösste Übernahme in der über hundertjährigen Unternehmensgeschichte der UPS.

UPS erwirtschaftet den Grossteil seiner Gewinne in den USA. Der weltweite Umsatz stieg 2011 um rund sieben Prozent auf 53 Mrd. Dollar, der Gewinn legte um 14 Prozent auf 3,8 Mrd. Dollar zu.

Meistgesehen

Artboard 1