Brief

UBS verschickt am Todestag von Hayek Brief an Swatch

Nick Hayek SWATCH

Nick Hayek SWATCH

Die Swatch will Geld von der UBS. Grund: Sie fühlt sich schlecht beraten. Die UBS sieht das anders und zeigt einmal mehr, dass die Bank über ein bescheidenes Fingerspitzengefühl verfügt.

Zwei Schweizer Groskonzerne gehen aufeinander los: Die Swatch verklagt die UBS auf 30 Millionen Franken (a-z.ch berichtete).

Nun zeigen Recherchen der «SonntagsZeitung», dass Swatch der Grossbank schlechte Beratung vorwirft. Dies sieht die UBS naturgemäss anders und liess dies die Familie Hayek in einem Schreiben auch wissen. Das Problem: Die UBS versandte den Brief am 28. Juni 2010 - am Todestag von Nicolas Hayek. Dies führte dazu, dass Swatch die UBS verklagt hat.

Als die UBS diesen Fehler bemerkte, sendete die Grossbank erneut einen Brief. Darin bedauert die UBS den Zeitpunkt des verfassten und geschickten Schreibens.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1