Gemäss den "Pekinger Nachrichten" löste die äusserst ruppige Behandlung eines Angestellten des Apple-Ladens Tumulte unter den Wartenden aus. Vier Menschen mussten danach im Krankenhaus behandelt werden. Der Laden wurde für einen Tag geschlossen.

Seit dem Verkaufsstart der neuen iPad-Version in China am Freitag herrscht in den Apple-Läden in Peking und Shanghai heftiger Andrang. Die Warteschlangen sind so lang, dass einige Kunden begannen, ihre Plätze in den Schlangen zu verkaufen.