Dafür werden im Wagen Kameras und Atemkontrollgeräte eingebaut, in die die Fahrer vor Fahrtantritt pusten müssen. Entdeckt das System Anzeichen von Alkohol, wird der Fahrer entweder gewarnt - oder bei einer zu grossen Menge die Zündung blockiert. Gehört das Fahrzeug zur Autoflotte eines Unternehmens, einer Behörde oder einer Organisation, wird zugleich automatisch der Fahrdienstleiter alarmiert.