Industrie

Tornos schreibt wieder schwarze Zahlen

Tornos hat 2011 die Wende geschafft

Tornos hat 2011 die Wende geschafft

Der Drehmaschinenhersteller Tornos ist nach Verlusten wieder zurück in der Gewinnzone: Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen einen Gewinn von 10,7 Mio. Fr. erwirtschaftet. Im Jahr zuvor wies das Unternehmen über 18 Mio. Fr. Verlust aus.

Der operative Gewinn (EBIT) erreichte 16,6 Mio. Franken, nach einem Verlust von 13,5 Mio im Vorjahr. Angaben zu einer Dividende macht das Unternehmen in der Mitteilung nicht.

Bereits Anfang Februar hatte die Gruppe den Umsatz bekanntgegeben. Er stieg um mehr als zwei Drittel auf rund 271,1 Mio. Franken. Diese Verbesserung sei das Ergebnis eines starken Auftragseingangs in sämtlichen von der Gruppe anvisierten Marktsegmenten, hiess es.

Die für 2011 gesetzten Ziele, ein Umsatz zwischen 250 und 300 Mio. Franken bei einer EBIT-Marge zwischen 5 und 8 Prozent seien trotz des starken Frankens und einer im zweiten Semester hinter den Erwartungen zurückgebliebenen Geschäftstätigkeit erreicht worden, schreibt Tornos am Montag weiter.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1