Telekommunikation

Systemausfall bei der Swisscom behoben

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ist es in weiten Teilen der Schweiz zu einem Systemausfall bei der Swisscom gekommen, der während eineinhalb Stunden auch die Notrufsysteme lahmlegte. (Symbolbild)

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ist es in weiten Teilen der Schweiz zu einem Systemausfall bei der Swisscom gekommen, der während eineinhalb Stunden auch die Notrufsysteme lahmlegte. (Symbolbild)

Der Systemausfall bei der Swisscom in der Nacht auf Mittwoch, der auch die Notrufnummern in mehreren Kantonen betroffen hatte, ist behoben. Der Ausfall dauerte nach Angaben der Swisscom von 22.33 Uhr am Dienstagabend bis 00.10 Uhr am Mittwoch.

Die Systeme seien wieder hochgefahren worden, teilte ein Swisscom-Sprecher am Mittwochmorgen mit. Es könne vereinzelt noch zu Einschränkungen kommen. Die Störung sei auf geplante Wartungsarbeiten der Swisscom zurückzuführen. Diese Arbeiten hätten zu einem unerwarteten Fehlverhalten geführt.

Die Wartungsarbeiten seien gestoppt und rückgängig gemacht worden, hiess es weiter. Das habe zur Erholung der Systeme geführt. Spezialisten der Swisscom überwachen derzeit den Fortschritt und greifen falls nötig manuell ein, um die betroffenen Dienste wieder herzustellen.

Von der Störung betroffen waren internetbasierte Dienste, die Festnetz-Telefonie inklusive Notrufnummern, die Mobiltelefonie über Voice over LTE und Swisscom TV.

Meistgesehen

Artboard 1