Druckindustriem Swissprinters

Swissprinters-Angestellte demonstrieren vor Ringier-Haus in Zürich

Demonstration vor dem Ringier-Haus

Demonstration vor dem Ringier-Haus

Rund 100 Betroffene haben am Dienstagvormittag in Zürich ihrem Unmut gegen den geplanten Stellenabbau bei Swissprinters Luft verschafft. Sie protestierten vor dem Gebäude des Medienhauses Ringier und übergaben einen offenen Brief, wie die Gewerkschaft Syndicom mitteilte.

Dieser fordere von Ringier, den Swissprinters-Produktionsstandort St. Gallen nicht zu schliessen und ernsthafte Gespräche mit der Swissprinters-Betriebskommission und der Gewerkschaft Syndicom aufzunehmen. Ringier ist mit 58,8 Prozent Hauptaktionärin der Swissprinters AG und trage damit Hauptverantwortung für den geplanten Arbeitsplatzabbau.

Die Demonstration sei friedlich verlaufen, sagte der Zürcher Stadtpolizei-Sprecher Marco Bisa auf Anfrage zur sda. Neben diversen Ansprachen habe es auch ein Pfeifkonzert gegeben.

Swissprinters will seine Produktionsstandorte Zürich und St. Gallen abstossen und bis Mitte 2012 über 200 Stellen streichen. Das Unternehmen will sich neu ausrichten und sich in der Deutschschweiz auf den Rollenoffsetdruck in Zofingen konzentrieren. Dort arbeiten derzeit rund 450 Personen.

Meistgesehen

Artboard 1