Telekommunikation

Swisscom trotz leicht weniger Umsatz mit mehr Reingewinn

Mehr Reingewinn für die Swisscom

Mehr Reingewinn für die Swisscom

Der Telekomkonzern Swisscom hat im ersten Quartal trotz etwas weniger Umsatz mehr verdient. Der Umsatz ging um 0,6 Prozent auf 2,916 Mrd. Fr. zurück. Der Reingewinn legte dennoch um 14,1 Prozent auf 485 Mio. Fr. zu.

Der Gewinnanstieg sei die Folge geringerer Abschreibungen und eines besseren Finanzergebnisses, teilte die Swisscom mit. Hier hätten sich die günstigere Entwicklung der Fremdwährungen und tiefere Zinsen positiv ausgewirkt.

Der Betriebsgewinn vor Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) schrumpfte indes um 2,3 Prozent auf 1,134 Mrd. Franken. Der Nettoumsatz sank ebenfalls, und dies obwohl der zugekaufte italienische Breitbandanbieter Fastweb seinerseits den Umsatz um 14,1 Prozent auf 444 Mio. Euro gesteigert hatte.

Hier schlug sich die Abschwächung des Euro nieder: In Franken umgerechnet betrug das Wachstum von Fastweb lediglich 7,4 Prozent. Bei unveränderten Wechselkursen wäre der Swisscom-Umsatz um knapp 1 Prozent gestiegen, hiess es weiter.

Damit hat die Swisscom die Erwartungen beim Reingewinn zwar übertroffen, aber bei Umsatz und EBITDA leicht verfehlt. Analysten hatten laut der Nachrichtenagentur AWP im Durchschnitt mit einem Reingewinn von 431 Mio. Fr. gerechnet. Beim Umsatz hatten sie 2,944 Mrd. Fr. und beim EBITDA 1,142 Mrd. Fr. prognostiziert.

Im Schweizer Geschäft habe die Preiserosion wegen des Wettbewerbdrucks und Eingriffen des Telekomregulators angehalten. Dies habe 100 Mio. Fr. Umsatz und Betriebsgewinn gekostet. "Dieser Rückgang konnte durch das anhaltende Kundenwachstum im Mobilfunk und den Breitbandanschlüssen sowie Kosteneinsparungen nur zum Teil kompensiert werden", hiess es.

Für das Gesamtjahr hält der "Blaue Riese" an seinen Zielen fest. Ohne Fastweb erwartet die Swisscom einen Umsatzrückgang um bis zu 300 Mio. Fr. auf 9,2 Mrd. bis 9,3 Mrd. Franken. Der Betriebsgewinn (EBITDA) dürfte 3,8 Mrd. bis 3,9 Mrd. Fr. erreichen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1