Die zusätzlichen Ferientage würden vom Lohn abgezogen, sagte Swisscom-Sprecher Carsten Roetz am Freitag auf Anfrage. Roetz bestätigte eine Meldung von "20 Minuten".

Die Möglichkeit von zusätzlichen Ferientagen steht gemäss Roetz rund 1500 Angestellten des Bereichs Network & IT Operations offen. Insgesamt beschäftigt die Swisscom in der Schweiz rund 17'500 Personen. "Es handelt sich um ein Pilotprojekt", sagte Roetz. Ende des nächsten Jahres werde dann Bilanz gezogen.

Gemäss Roetz sollen mit dem Pilotprojekt nicht in erster Linie Kosten gespart werden. "Unsere jährliche Lohnsumme liegt bei über zwei Milliarden Franken. Das Einsparpotenzial der zusätzlichen Ferientage ist vergleichsweise klein."

Es gehe der Swisscom vielmehr darum, als Arbeitgeber attraktiv zu sein, sagte Roetz.