Fluggesellschaften

Swiss weiter auf Wolke sieben

Die Fluggesellschaft Swiss startet gut ins neue Jahr

Die Fluggesellschaft Swiss startet gut ins neue Jahr

Die Swiss befindet sich weiterhin im Steigflug. Die Fluggesellschaft steigerte die Zahl der Passagiere im ersten Quartal 2010 um 9,9 Prozent auf rund 3,24 Millionen. Die Auslastung der Flüge lag mit 78,3 Prozent um 5,1 Prozentpunkte höher als im Vorjahr.

Dazu trugen nicht nur die zusätzlichen Passagiere bei, sondern auch die insgesamt leicht reduzierten Kapazitäten , wie die Lufthansa-Tochter mitteilte. Das Angebot in Sitzkilometern ging um 0,7 Prozent zurück.

Auf den Interkontinentalstrecken stieg die Auslastung deutlich von 76,7 auf hohe 83,6 Prozent. Im Europageschäft stieg sie von 65,8 auf 68,4 Prozent. Das von Swiss WorldCargo betriebene Frachtgeschäft erhöhte den Frachtladefaktor im Zuge des wieder zunehmenden Welthandels kräftig von 66,8 auf 83,1 Prozent.

Die Muttergesellschaft Lufthansa steigerte die Zahl der Passagiere nur um 1,2 Prozent auf rund 12,2 Millionen. Der Sitzladefaktor lag bei 75,1 Prozent, 0,8 Prozentpunkte über dem Vorjahreswert, aber um 3,2 Prozentpunkte unter jenem der Swiss.

Im März waren die Swiss-Flüge mit 81,2 Prozent um 6,8 Prozentpunkte besser ausgelastet als im Vorjahr. Die Zahl der Passagiere kletterte um 11,7 Prozent auf rund 1,19 Millionen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1