Coronavirus

Swiss-Re-Chef schätzt Kosten der Coronakrise auf 12 Billionen Dollar

Christian Mumenthaler ist seit 2016 Konzernchef des weltweit grössten Rückversicherers.

Christian Mumenthaler ist seit 2016 Konzernchef des weltweit grössten Rückversicherers.

Die wirtschaftlichen Folgen der Coronapandemie sind immens. Laut Christian Mumenthaler, der den weltweit grössten Rückversicherer führt, ist ein Grossteil der Schäden nicht versichert.

(rwa) «Die weltweiten Gesamtkosten werden vom Swiss Re Institute auf 12 Billionen Dollar geschätzt», erklärte Konzernchef Christian Mumenthaler in einem Interview mit der «Handelszeitung» vom Donnerstag. Aus seiner Sicht sind Pandemien nicht versicherbar. «Keiner kann einen Schaden von 12 Billionen absichern.» Dazu brauche es Poollösungen und den Staat.

Schätzungen von Analysten zeigten, dass von der gesamten Summe lediglich 50 bis 100 Milliarden Dollar versichert seien, so Mumenthaler. Für die Versicherer sei das zwar viel, aber nur ein Bruchteil des effektiven Schadens. Als Vergleich zieht der Swiss-Re-CEO das Jahr 2017 heran. Damals sei mit versicherten Naturkatastrophen im Wert von 144 Milliarden Franken bisher das Rekordjahr gewesen.

Wie sich 2020 entwickeln wird, lässt sich laut Mumenthaler noch nicht abschätzen. Bei solchen Schäden brauche es immer jeweils sehr lange, bis sich das ganze Ausmass zeige.

Meistgesehen

Artboard 1