Alleine am vergangenen Montag veräusserte er ein Aktienpaket von 219'500 Titeln. Das spülte 26,3 Mio. Franken auf sein Konto, wie der Homepage der Schweizer Börse SIX zu entnehmen ist.

Swiss Life-Sprecher Christian Pfister bestätigte auf Anfrage das SDA einen entsprechenden Artikel in der "Basler Zeitung", wonach es sich bei dem auf der SIX-Homepage aufgeführten nicht-exekutiven Verwaltungsrat um Carsten Maschmeyer handelt. Es handle sich bei den Verkäufen um Umschichtungen im Portfolio der Familie Maschmeyer.

Die Beteiligung der Familie insgesamt habe sich durch die Veräusserungen nur unwesentlich reduziert, sagte Pfister. Carsten Maschmeyer sei weiterhin mit über 5 Prozent am Versicherungskonzern beteiligt. Die genaue Höhe der Beteiligung wollte Pfister nicht nennen.

Der Deutsche, der seit seiner Beziehung mit der Schauspielerin Veronika Ferres im Fokus der Klatschpresse steht, war nach dem Verkauf seines Anteils am Finanzdienstleister AWD zum Grossaktionär von Swiss Life aufgestiegen. Zeitweise hielt Maschmeyer über 7 Prozent.