Luftverkehr

Swiss fliegt im Winterflugplan diverse Ziele häufiger an

Ein Airbus der Swiss startet in Kloten

Ein Airbus der Swiss startet in Kloten

Die Swiss wächst weiter. Mit dem Winterflugplan erhöht sie auf mehreren Strecken ihre Transportkapazitäten. So fliegt die Fluggesellschaft neu drei statt zwei Mal täglich von Zürich nach Stockholm. Nach Valencia und Belgrad wird die Zahl der Flüge pro Tag auf zwei erhöht.

Bereits seit Anfang September bietet die Swiss zusammen mit der Fluggesellschaft Helvetic zudem einen täglichen Flug ins italienische Bari an. Ab Genf wird neu Madrid angeflogen sowie ein zweiter täglicher Flug nach Barcelona angeboten, wie die Swiss am Donnerstag mitteilte.

Auf der Langstrecke werden Bangkok, Delhi und Mumbai ab 31. Oktober neu täglich bedient. Dagegen wird Shanghai im Winter nur noch sechs Mal pro Woche und nicht mehr täglich angeflogen.

Gegenüber dem Winterflugplan 2009/10 erhöht die Swiss nach eigenen Angaben die Flugkapazität im Europaverkehr um rund 6 Prozent und auf den Interkontinentalstrecken um rund 15 Prozent. Insgesamt stehen pro Woche 2894 Flüge im Flugplan.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1