Industrie

Stürme in der der Nordsee blasen bei ABB 260 Millionen weg

ABB gibt eine Gewinnwarnung heraus (Archiv)

ABB gibt eine Gewinnwarnung heraus (Archiv)

Projektverzögerungen aufgrund von Stürmen in der Nordsee haben dem Industriekonzern ABB im vierten Quartal höhere Kosten verursacht. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wird darum mit rund 260 Millionen Dollar belastet.

Zudem fallen in der Division Energietechniksysteme Restrukturierungskosten an, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte. Das Unternehmen ist von der Entwicklung dieser Sparte enttäuscht. Mit Claudio Facchin soll nun ein neuer Divisions-Verantwortlicher die Neuausrichtung prüfen und Fortschritte erzielen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1