In den letzten Wochen wurden mindestens acht HSBC-Mitarbeiter in Zürich von deutschen Ermittlern aus Nordrhein-Westfalen kontaktiert, wie die «SonntagsZeitung» aus Kreisen der Bank erfahren hat.

Die Behörden teilten den Betroffenen und der Bank mit, dass sie in Deutschland Untersuchungen wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung eingeleitet haben. Die Anwälte der HSBC stehen mit den deutschen Behörden in Verhandlungen über einen Vergleich.