26 Mitarbeitende werden auf Anfang Jahr bei den AZ Medien angestellt sein, 23 Personen haben entweder innerhalb der Publicitas die Stelle gewechselt, werden frühpensioniert oder haben extern eine Herausforderung angenommen, wie es in der Mitteilung der Publigroup-Tochter weiter heisst.

Bereits im August wurde bekannt, dass die Publicitas mit den AZ Medien einen weiteren Kunde verliert. Grund: Die AZ Medien übernehmen ab Januar die Anzeigenvermarktung selbst. Ein Stellenabbau hat die Publicitas bereits damals nicht ausgeschlossen.

In der Folge hat sich Publicitas Mittelland neu organisiert. Sie wird ab Anfang 2010 an fünf Standorten rund 50 Mitarbeitende beschäftigen, die sich auf die aktive Vermarktung aller Partnermedien aus der Region und der übrigen Schweiz konzentrieren. Bisher gab es Mitteland rund ein Dutzend Publicitas-Filialen.

Beide Parteien seien aber bestrebt, bis im nächsten Sommer eine weitere Vereinbarung zu treffen, die, aufbauend auf den neuen Geschäftsmodellen der Publicitas, die Verantwortlichkeiten teilweise neu definiere und regle. Als Vermittlerin von Anzeigen werde Publicitas weiterhin als Partner auf nicht-exklusiver Basis mit AZ Medien zusammenarbeiten, heisst es in der Mitteilung weiter.