Nächste Woche wird das Bundesamt für Gesundheit (BAG) offiziell die Krankenkassenprämien für 2019 ankündigen. Dank einer informellen Umfrage bei gewissen Versicherern und auf der Grundlage von internen Daten hat bonus.ch die durchschnittliche Erhöhung für 2019 geschätzt, wie das Vergleichsportal am Freitag mitteilt.

Die Zahlen würden anscheinend ziemlich auf gleichem Niveau oder sogar etwas unter denen des letzten Jahres liegen. Die ersten Schätzungen der Erhöhung der Krankenkassenprämien für 2019, wie sie in den Medien verbreitet und von bonus.ch bestätigt worden seien, würden zwischen 3% und 4% liegen.

Die Informationen bezüglich der Erhöhung der Gesundheitskosten, der Finanzdaten für manche Krankenkassen und Informationen, die bei einer informellen Umfrage ermittelt wurden, ermöglichen eine solche Schätzung der Krankenkassen-Prämienerhöhung.

Die durchschnittliche Erhöhung der Krankenversicherungsprämien 2019 beträgt gemäss dem Vergleichsportal also für Erwachsene und Kinder schätzungsweise 4%. Auf einer breiteren Basis müsse man sich auf Schwankungen gefasst machen, die zwischen 3% und 6% liegen werden. Was die jungen Erwachsenen betrifft, so würden sie mehrheitlich in den Genuss einer Prämiensenkung von bis zu 20% kommen.