Rund 9500 Stadtangestellte nehmen zunächst an der Massnahme teil. Bis Juli soll die Zahl auf 25'000 angehoben werden.

Jahrzehntelang hat Japan auf die Einführung der Sommerzeit verzichtet aus Sorge, eine solche Massnahme würde schlicht längere Arbeitszeiten bedeuten. Doch diesen Sommer soll das frühe Tageslicht ausgenutzt werden, um Energie zu sparen. Die Uhren werden nicht umgestellt.