Das Unternehmen begründet die Massnahme am Dienstagabend mit Kostendruck und zunehmendem Wettbewerb. Nach eingehender Prüfung der Markttrends, Kundenanforderungen und Kostenstruktur habe sich SR Technics entschieden, mit seinen Mitarbeitenden in ein Konsultationsverfahren über den geplanten Abbau von bis zu 300 bestehenden und offenen Stellen einzutreten, heisst es in der Mitteilung.

"Wir müssen die organisatorischen Anpassungen einleiten, damit unser Geschäft wettbewerbsfähig bleibt und den Erwartungen des Marktes und der Kunden entspricht", lässt sich SR Technics-Chef André Wall in der Medienmitteilung zitieren.

Bereits im Februar kommunizierte SR Technics, dass das Unternehmen mit einem Abbau von bis zu 250 Jobs rechnet. Damals annoncierte das Unternehmen eine Konsultation mit Arbeitnehmervertretern. Ob diese Konsultationen nun statt gefunden haben und die Stellen gestrichen wurden, ist der Mitteilung von SR Technics nicht zu entnehmen. Für eine Stellungnahme war vorerst niemand erreichbar.

Die ehemalige Swissair-Tochter SR Technics gehört seit 2006 dem Staatsfonds Mubadala aus Abu Dhabi. SR Technics hat seinen Sitz am Zürcher Flughafen und grössere Niederlassungen in Grossbritannien, Irland und Malta. In Zürich arbeiten 2300 Personen.