Der Stabwechsel sei nach einem dreimonatigen geordneten Übergabeprozess erfolgt, teilte ABB am Montag mit. Hogan wird dem Verwaltungsrat des Konzerns noch bis Ende März 2014 als Berater zur Verfügung stehen.

Spiesshofer will gemäss der Mitteilung das Portfolio von ABB "gezielt weiterentwickeln". In einer Videobotschaft auf der Homepage des Unternehmens hielt Spiesshofer fest, dass der Fokus auch künftig auf die gute Bewirtschaftung der Cash-Bestände gelegt werden soll.

Hogan hatte im Mai überraschend bekannt gegeben, nach gut viereinhalb Jahren an der ABB-Spitze von seinem Amt zurückzutreten. Der 56-jährige Amerikaner nannte private Gründe für seine Entscheidung.