Die Initianten von der JUSO gehen davon aus, dass die Spekulation eine der Ursachen für die Schwankungen der Nahrungsmittelpreise ist. Aufgrund steigender Preise würden jedes Jahr Menschen verhungern, argumentieren sie. Sie wollen deshalb spekulative Finanzgeschäfte verbieten, die sich auf Agrarrohstoffe oder Nahrungsmittel beziehen. Über die Initiative wird das Stimmvolk am 28. Februar entscheiden.