Der Umsatz stieg um 49 Prozent auf 8,03 Milliarden Dollar, wie Facebook nach US-Börsenschluss am Mittwoch mitteilte. Die Erlöse gehen fast völlig auf Werbeeinnahmen zurück, die Facebook inzwischen zu 85 Prozent mit Reklame auf Smartphones und Tablets erzielt. Gebühren für Anzeigen auf Handys hatten auch beim Internet-Riesen Google die Kassen klingeln lassen.

Facebook gewann in den vergangenen drei Monaten 80 Millionen Nutzer hinzu und kommt jetzt auf 1,94 Milliarden monatlich aktive Mitglieder. Rund 1,28 Milliarden Nutzer griffen zuletzt sogar täglich auf die Plattform zu.

Facebook setzte zuletzt verstärkt auf Videoinhalte - und auch auf Werbung in diesem Umfeld. Als Wachstumstreiber gilt auch die Fotoplattform Instagram. Weil Facebook jüngst wegen der Verbreitung von Mord-Videos in die Schlagzeilen geraten war, will das Unternehmen nun mit 3000 weiteren Mitarbeiter gegen Gewalt-Filme vorgehen.