Energie

Siemens hofft auf Milliarden-Aufträge durch Konjunkturprogramme

Siemens mit positiven Aussichten

Siemens mit positiven Aussichten

Der deutsche Elektrokonzern Siemens erwartet aus den weltweiten staatlichen Konjunkturprogrammen in den kommenden drei Geschäftsjahren für sich Aufträge von rund 15 Mrd. Euro. Rund 6 Mrd. Euro davon dürften auf umweltfreundliche Technologien entfallen.

Damit werde der Anteil des Umweltportfolios am Gesamtumsatz des Konzerns deutlich steigen, teilte Siemens mit.

"Der teilweise starke Rückgang der privaten Nachfrage in der schlimmsten Krise der Weltwirtschaft seit Jahrzehnten wird durch die staatlichen Massnahmen zumindest abgefedert", erklärte Konzernchef Peter Löscher laut der Mitteilung. "Dies sollte auch eine stabilisierende Wirkung auf das Siemens-Geschäft haben."

Die besten Aussichten, von den Konjunkturprogrammen zu profitieren, sieht Siemens in den USA, in China und Deutschland. Vom Gesamtvolumen der Programme von weltweit 2 Billionen Euro machten Infrastrukturinvestitionen rund 700 Milliarden Euro aus, erklärte das Unternehmen.

Das Marktvolumen, für das sich Siemens mit seinen Produkten und Lösungen bewerben kann, wurde auf rund 150 Milliarden Euro beziffert.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1