In der letzten Handelsphase stützte auch noch eine positive Eröffnung an der New Yorker Börse die Kurse, wo der Dow-Jones-Index zwischenzeitlich ebenfalls ein neues Jahreshoch erreichte.

Der weitere Wochentrend dürfte im Wesentlichen vom Verlauf der US-Berichtssaison abhängen. In dieser Woche stehen vor allem die Bilanzen der US-Grossbanken im Mittelpunkt des Interesses.

Das Blue-Chips-Barometer SMI schloss um 1,37 Prozent höher auf 6377,78 Punkten. Bei 6404,17 Zählern wurde ein neues Jahreshoch markiert. Der breite SPI gewann 1,27 Prozent auf 5507,33 Punkte hinzu.

Der Aktienmarkt wurde massgeblich von den grosskapitalisierten Titeln getragen. Aber auch Finanzvaloren und zyklische Werte rückten teils markant vor.

Roche gewannen um 2,1 Prozent und Novartis um 1,4 Prozent hinzu. Nestlé stiegen ebenfalls um kräftige 1,8 Prozent an.

Bei den Versicherern legten Swiss Life um 3,8 Prozent zu und standen an der Spitze der SMI-Werte. ZFS-Aktien gewannen um 2,6 Prozent hinzu, nachdem die Analysten der Credit Suisse ihr Kursziel für den Titel erhöht hatten.