Tourenvelo, E-Bike, Mountainbike und Rennvelo sind für viele Feriengäste in der Schweiz ein fester Programmpunkt. Jeder fünfte schwingt sich in seinen Sommerferien aufs Zweirad. Das Velofahren kommt dabei vor allem dem alpinen Tourismus zu Gute. Mehr als zwei Drittel der Fahrten finden im Alpenraum statt.

Mit der am Donnerstag präsentierten Sommerkampagne will die Marketingorganisation Schweiz Tourismus die Zahl der Velo-Begeisterten weiter erhöhen. "Wir garantieren das intensivste Velo-Erlebnis der Welt", versprach Schweiz Tourismus-Direktor Martin Nydegger gemäss einer Mitteilung.

Neu können Velofahrer komplette Touren buchen, inklusive Hotelübernachtung und Gepäcktransport. Zudem lanciert Schweiz Tourismus mit "Ride The Alps" Passfahrten ohne störenden Autoverkehr.

Schweiz Tourismus hat sich zum Ziel gesetzt, in diesem Sommer auch Gäste aus Fernmärkten, die wenig oder keine Erfahrung auf dem Sattel haben, fürs Velofahren zu gewinnen. Unter dem Titel "First Bike Experience" werden geführte, einfache Touren angeboten, bei denen die Touristen möglichst unfallfrei die Natur erleben können.