Edelmetalle

Schwacher Dollar treibt Rekordjagd des Goldpreises an

Der Preis für das Edelmetall steigt: Produkte aus Gold (Archiv)

Der Preis für das Edelmetall steigt: Produkte aus Gold (Archiv)

Der Goldpreis ist zu Wochenbeginn erneut auf ein Rekordhoch gestiegen. Eine Feinunze (31,1 Gramm) des Edelmetalls kostete am Morgen in der Spitze 1130.25 Dollar und damit so viel wie noch nie.

Damit wurde der alte Rekord vom vergangenen Donnerstag um fast acht Dollar übertroffen. Der Goldpreis befindet sich seit Wochen auf Rekordjagd. Erst am vergangenen Montag wurde erstmals die Marke von 1100 Dollar übertroffen.

Seit Jahresbeginn verteuerte sich Gold um fast 35 Prozent. Hauptgründe für den hohen Goldpreis sind der anhaltend schwache Dollar und das grosse Interesse privater und institutioneller Investoren

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1