Währungsgewinne
Schneider-Ammanns Familie streicht Währungsgewinne ein

Während Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann gegen Euro-Abzocker kämpft, verlangt seine Tochter viel zu hohe Preise. Dabei geht es um Avesco, ein Tochterunternehmen der Ammann Group. Avesco ist ein Währungsgewinner.

Drucken
Teilen
Bundesrat Schneider-Ammann im Gespräch mit Economiesuisse-Präsident Bührer.

Bundesrat Schneider-Ammann im Gespräch mit Economiesuisse-Präsident Bührer.

Die Preisdifferenzen für Schuhe der Marke Caterpillar sind massiv – je nachdem, ob man sie im Online-Shop in der Schweiz oder in Deutschland kauft. Im Falle eines Arbeitsschuhs sind es gar 192 Prozent. Das Unternehmen bestätigt die massiven Preisunterschiede. Es bezeichnet die Schuhe als Merchandising-Artikel. Bei den Baumaschinen würden die Währungsvorteile jedoch an die Kunden weitergegeben. Im Verwaltungsrat der Avesco sitzt die Tochter von Bundesrat Johann Schneider-Ammann.

Dessen Sprecher Christophe Hans sagt auf Anfrage, dass Schneider-Ammann nichts mit dem Unternehmen zu tun habe: «Ich habe dazu nichts zu sagen.» Der Ammann-Konzern bezeichnet es als polemisch, Schneider-Ammann mit dem Online-Shop in Verbindung zu bringen. Die Firma Avesco vertreibt seit 75 Jahren exklusiv die Produkte der US-Firma Caterpillar in der Schweiz. Dazu zählen neben den bekannten Arbeitsschuhen alle Arten von Baumaschinen wie Schaufelbagger, Radlader und Muldenkipper. Die Gruppe wurde bis zu seiner Wahl in den Bundesrat von Schneider-Ammann geleitet.