Einen Zuwachs verzeichnete dabei vor allem der Veranstaltungsbereich mit einem Plus von 9,7 Prozent. Im Gruppenbereich belief sich der Anstieg auf 4,8 Prozent, wie die SBB am Freitag mitteilten.

Wetterbedingte Einbussen gab es hingegen bei den Tourismus-Angeboten. Die vielen Sturmtage im Winter sowie der zum Teil erschwerte Zugang zu den Skigebieten hätten hier einen Rückgang um 9,8 Prozent verursacht, hiess es.