2013 habe sich zwar die Unsicherheit in Bezug auf die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen deutlich verringert, heisst es in einer Mitteilung des Unternehmens vom Montag. Dagegen stelle der starke Franken für die exportorientierte Sauter Gruppe immer noch eine grosse Herausforderung dar.

Wie im Vorjahr hätten die Tochtergesellschaften in den deutschsprachigen Ländern und in den Niederlanden überdurchschnittliche Ergebnisse erzielt. Teilweise seien Rekordumsätze verzeichnet worden. Auch in China konnten die Umsätze gesteigert werden.

In Südeuropa habe sich die Situation im Vergleich zu 2012 erholt. Die Umsätze seien jedoch weit von jenen vor der Finanzkrise entfernt. Sauter beschäftigt rund 2200 Mitarbeitende.