Verkehr

San-Bernardino-Tunnel wird am Donnerstag wieder geöffnet

Der 6,6 Kilometer lange San-Bernardino-Tunnel im Kanton Graubünden musste nach dem Brand eines Reisecars während mehrerer Tage repariert werden. (Archivbild)

Der 6,6 Kilometer lange San-Bernardino-Tunnel im Kanton Graubünden musste nach dem Brand eines Reisecars während mehrerer Tage repariert werden. (Archivbild)

Der San-Bernardino-Tunnel auf der A13 in Graubünden wird nach dem Brand eines Reisecars am Donnerstag früh wieder für den Verkehr geöffnet. Die Tunneldecke an dem wichtigen Alpenübergang wurde provisorisch abgestützt, wie das Bundesamt für Strassen (ASTRA) mitteilte.

Der Verkehr kann ab Donnerstag um 5 Uhr wieder rollen, teilte das Astra am späten Mittwochabend mit. Das Bauwerk sei erheblich beschädigt worden, aber nach intensiven Arbeiten habe der Tunnel innert kurzer Zeit wieder entsperrt werden können.

Grosser Brandschaden im San Bernardino-Tunnel

Grosser Brandschaden im San Bernardino-Tunnel

  

Den Entscheid zur Wiedereröffnung durch die Behörden erfolge am Mittwochabend. Zuvor seien die neuen elektromechanischen Anlagen und die provisorische Abstützung und Stabilisierung der Zwischendecke positiv beurteilt worden.

Für weitere Inspektionsarbeiten wird der Tunnel am kommenden Freitag und Sonntag jeweils zwischen 1.00 und 3.00 Uhr gesperrt. Der Verkehr wird mit Ausnahme von schweren Fahrzeugen über den Pass umgeleitet. Die jährlichen Inspektions- und Reinigungsarbeiten finden vom 4. bis 18. Juni statt. Auch dann bleibt der Tunnel nachts gesperrt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1