Samsung hofft, dass Galaxy Note 10.1, das ab sofort in den USA, Grossbritannien und Südkorea auf dem Markt ist, bei den Kunden gut ankommt und dass der Konzern zum US-Konkurrenten Apple aufschliessen kann.

Die frühere Version seines Tablet-Computers verkaufte Samsung seit dem Start im Oktober mehr als zehn Millionen Mal. Apple dagegen brachte allein im ersten Halbjahr 2012 fast 29 Millionen ipads an die Kunden. Damit hat der US-Konzern einen Marktanteil von über 64 Prozent - Samsung kommt gerade einmal auf zehn Prozent.

Die beiden Firmen liefern sich zudem einen erbitterten Patentstreit und haben einander weltweit mit Klagen überzogen. Eine US-Richterin rief die Handy- und Tablet-PC-Hersteller am Mittwoch auf, einen allerletzten Anlauf zu unternehmen, um ihren Streit doch noch mit einem Vergleich beizulegen.