Die Initiative "Nestlé needs YOUth" gewinnt damit an Bedeutung. Am Donnerstag informierte der Konzern in Vevey VD über das Projekt, das bis 2016 die Schaffung von 20'000 Arbeitsplätzen, Lehrstellen und Praktika für junge Personen unter 30 Jahren in Europa vorsieht.

"Um die 200 Unternehmen sind zu unserer Allianz gestossen", sagte Laurent Freixe, Direktor der Region Europa von Nestlé. Die Allianz hat sich zum Ziel gesetzt, in den nächsten Jahren 100'000 Stellen für Junge in Europa zu schaffen.

"Wir wurden von kleinen und grossen Unternehmen kontaktiert und wir glauben an einen Schneeballeffekt", sagte Freixe. Angesichts einer durchschnittlichen Jugendarbeitslosenquote von 22 Prozent in Europa, sagte er: "Die Zahlen sprechen für sich, sie sind beängstigend. Aber wir sind auf die neue Generation angewiesen."

Zu den Unternehmen, welche sich an der Initiative beteiligen, zählen unter anderen Adecco, die Post, Facebook, Google, Amag und Twitter.