Banken

Rettungsplan für US-Banken kostet weniger als erwartet

Citigroup will Regierungshilfe zurückzahlen

Citigroup will Regierungshilfe zurückzahlen

Die Rettung der Banken kommt die USA billiger als bislang gerechnet. Das Hilfsprogramm TARP werde mindestens 200 Mrd. Dollar weniger kosten als veranschlagt, sagte ein Vertreter des US-Finanzministeriums am Sonntagabend.

Bisher hatte die Regierung den Aufwand auf 341 Mrd. Dollar geschätzt. "Die Investitionen des Staates haben eine höhere Rendite als erwartet und das Ministerium geht nicht davon aus, dass das Programm über die vollen 700 Mrd. Dollar ausgeschöpft werden muss."

Die Regierung erwägt derzeit, Geld aus dem TARP-Programm für Massnahmen im Kampf gegen die rekordhohe Arbeitslosigkeit und zur Förderung der Kreditvergabe an mittelständische Unternehmen zu verwenden.

Die staatlich gestützte Citigroup will beim Finanzministerium einem Zeitungsbericht zufolge erreichen, dass sie 20 Mrd. Dollar an Regierungshilfen zurückzahlen kann. Die Grossbank wolle die Summe möglichst bis Mitte des Monats begleichen, schrieb die "Financial Times" am Montag.

Sollte die Bank vor der Vorlage ihrer Quartalsergebnisse Ende Januar eine Kapitalerhöhung einleiten wollen, müsste sie dies bis zum 14. oder 15. Dezember tun. Die Bank war nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1