Spohr hatte bereits früher angekündigt, dass er einen Schweizer oder eine Schweizerin als Verwaltungsratspräsidenten der Swiss bevorzugen würde. An einer Medienkonferenz anlässlich der Auflösung der Swiss Luftfahrtstiftung nannte er mit Francioni nun erstmals einen Namen für die Nachfolge von Gehrig. "Die DNA der Fluggesellschaft muss schweizerisch bleiben", begründete Spohr unter anderem den Vorschlag. Die Wahl Francionis wird gemäss Swiss-Medienstelle im Herbst stattfinden.

Der 60-jährige Schweizer Francioni war von 2005 bis Mai 2015 Vorstandsvorsitzender der Deutschen Börse. Bis April 2002 war er Verwaltungsratspräsident der Schweizer Börse SIX. Francioni soll der Swiss-Generalversammlung als Mitglied des Verwaltungsrats vorgeschlagen werden. Diese bestimmt ihren Präsidenten dann selber.

Bruno Gehrig ist seit 2010 Verwaltungsratspräsident der Swiss. Gemäss verschiedenen Medienberichten soll auch Swiss-Chef Harry Hohmeister die Fluggesellschaft im nächsten Jahr verlassen. Die Fluggesellschaft hat dies jedoch bisher nicht bestätigt.